Die Bauabschnitte

Abschnitt 1: Dreieck Dresden-West bis Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt

Bauabschnitt 1.1: Dreieck Dresden-West (A4) bis Anschlussstelle Dresden-Gorbitz (B173)

Bauherr:
Autobahnamt Sachsen
Länge:
3,6 km
Regelquerschnitt:
29,5 m
Verkehrsführung:
je zwei Richtungsfahrbahnen und Standstreifen
Autobahndreieck:
Dresden-West
Anschlussstelle:
Dresden-Gorbitz
Autobahnbrücken:
2, davon Großbrücke über den Zschonergrund (L: 230 m)
Überführungsbauwerke:
4
Bundesstraßenbau:
Verlegung B173 (2,1 km)
Ersatzwegebau:
5.800 m
Lärmschutzwände/-wälle:
5.840 m
Ausstattung:
Fahrbahnmarkierung
Beschilderung
Verkehrsleiteinrichtungen
Windschutzzaun
Nachrichtentechnische Anlagen
5 Regenrückhaltebecken
Flächenbedarf:
31,3 ha Trasse A17 und B173
97,5 ha landschaftsplegerische Begleitmaßnahmen
Baustoffeinsatz:
1.300.000 m³ Ermassenbewegung
150.000 m² Schotter
134.000 m² Betonfahrbahn
53.000 m² Asphaltfahrbahn
2150 m Entwässerungsleitungen
Baukosten:
104,9 Mio DM (ca. 53,6 Mio €) Gesamtkosten, davon
19,6 Mio DM Grunderwerb
43,2 Mio DM Straßenbau
31,6 Mio DM Brückenbau
8,4 Mio DM Landschaftsbau
2,1 Mio DM technische Ausrüstung
geschätzte Verkehrsbelastung:
72.000 Fahrzeuge pro Tag 
Baubeginn:
21. August 1998
Freigabe:
08. Oktober 2001


Übersicht Abschnitt 1.2 Abschnitt 2 Abschnitt 3 Startseite